Fleißig, relativ sorglos und digital gut ausgestattet – die Ergebnisse der großen “Corona-Umfrage”

M E B I S! Vor sechs Monaten kannte es keiner und jetzt gehört es für viele zum Schulalltag. Ohne Mebis wäre Schule in Zeiten von Corona unmöglich gewesen. Ihr wollt wissen, wie viel in Mebis bearbeitet wurde, wie viele Angst vor einer Infektion in der Schule haben, wer denkt, dass es eine zweite Welle gibt. Na dann, weiterlesen! Das Team vom Blog im Blauen Land hat eine Umfrage durchgeführt. Ungefähr 190 Schüler haben den Fragebogen des Schülerblogs der Realschule Murnau ausgefüllt.

Bei der ersten Frage ging es um die Zuverlässigkeit, wer wie viel in Mebis bearbeitet hat. Die Mehrheit unserer Schüler hat das wichtigste gemacht. Nichts haben von den Befragten nur sieben gemacht.

Schule Zuhause hat den meisten eher weniger gefallen, wie man in der Frage “Homeschooling oder aktiv in der Schule” feststellen konnte. Und das, obwohl man Zuhause ausschlafen kann. Vielleicht liegt es auch daran, dass viele ihre Freunde vermisst haben. Schule ist eben so viel mehr als nur Lernen. Die Abstandsregeln tragen ihren Teil dazu bei.

Die Frage, ob ihr Mebis auf einem Computer oder Laptop benutzen könnt, beantworteten die meisten Befragten mit “ja”. Auch hier sieht man wieder, dass die meisten Schüler unserer Schule bestens für den Online-Unterricht ausgerüstet sind. Die Ausreden, technisch sei Unterricht zu Hause nicht möglich, können sich in Zukunft wohl einige sparen.

Maske tragen, Abstand halten, all diese Regeln gelten auch in der Schule. Ein paar haben trotzdem ein wenig Bedenken, sich mit Covid-19 anzustecken. Viele jedoch gehen sorglos in die Schule. Vielleicht zu sorglos? Gerade in den älteren Jahrgängen viel immer wieder auf, dass die aufstellten Regeln einfach missachtet wurden. Hoffen wir mal das Beste für den Herbst.

Bald sind auch bei uns in Bayern Sommerferien und man darf wieder in bestimmten Ländern Urlaub machen. Doch wie hoch ist die Gefahr, dass es eine zweite Welle gibt? Die Mehrheit der befragten Schüler meint, dass es eine mögliche zweite gibt. Ganz so sorglos ist man also nicht. Wenige glauben wohl daran, dass es nach den Sommerferien ganz normal weitergehen wird.

(Florian Jungkurth)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.