Endlich Abschluss! Die letzten Infos zur Prüfungsphase

Ja, es geht endlich los! Mit zwei Wochen Verspätung können die 10. Jahrgangsstufen endlich in die lang ersehnten Abschlussprüfungen starten.

Am heutigen Mittwoch stand Deutsch für alle auf dem Programm. Mit unserem Instagram-Kanal waren wir natürlich “live” dabei.

Termine, wohin das Auge reicht!

Damit ihr nicht den Überblick verliert, anbei die wichtigsten Termine für die Abschlussprüfungen (Angaben ohne Gewähr / Quelle: https://www.realschulebayern.de/eltern/schulalltag/termine/alle-termine/ )

01.7.2020 (Mittwoch) Deutsch Abschlussprüfung
02.7.2020 (Donnerstag) Französisch Abschlussprüfung
03.7.2020 (Freitag) Englisch Abschlussprüfung
06.7.2020 (Montag) Mathematik Abschlussprüfung
07.6.2020 (Dienstag) BWR Abschlussprüfung
08.7.2020 (Mittwoch) Physik Abschlussprüfung
10.7.2020 (Freitag) Werken Abschlussprüfung
24.7.2020: Entlassung der Absolventen

Ja, ihr habt richtig gelesen: Bereits am 24. Juli werden unsere Absolventen dieses Jahr in die “Freiheit” entlassen. Das liegt aber nicht an Corona – es stand schon im Vorfeld fest, dass das Schuljahr an diesem Tag enden wird, auch wenn sich die ein oder anderen Eltern einfach nur wunderten.

Masken, Kurzarbeiten und mehr Disziplin: alles wunderbar

Für die Absolventen ist an den Prüfungstagen alles recht “normale” im Vergleich zu den Vorjahren. Es wird am Eingang mehr desinfiziert, man muss eine Maske tragen, es gelten Abstandsregeln und nach der Prüfung sollen alle das Schulgelände verlassen, um Ansammlungen von Menschen zu vermeiden.

Genaue Sitzordnungen in der Turnhalle. Beim Abschluss wird nichts dem Zufall überlassen

Hatte der Corona-Prüfungsjahrgang Nachteile im Rahmen der Vorbereitung? Wir meinen: definitiv NEIN! Über Monate konnten sich die Prüflinge in kleinen Lerngruppen darauf vorbereiten (max. 15 Schülerinnen und Schüler). Hinzu kam die etwas angezogene Disziplin im Schulhaus und auch im Unterricht, die so manch einer in den letzten Wochen doch immer wieder vermissen lässt. Auch ein Vorteil: Jeder konnte sich noch maximal drei Fächer aussuchen, in denen er sich mittels Kurzarbeiten verbessern wollte. Ein Geschenk, das doch von vielen angenommen wurde, um die Jahresfortgangsnote aufzupeppeln. Klar, wer bis dahin nicht wirklich Leistung gebracht hatte, der war im Nachteil. Aber mal ehrlich: Wer bis Februar nicht wirklich Gas gegeben hat, der hätte es wohl bis zur Prüfung auch nicht getan.

Auch nach den Prüfungen ist nichts normal

Viel schwerwiegender als die Einschränkungen während der Prüfung sind die Folgen für die Folgeveranstaltungen, die nach den Prüfungen anstehen. Die offizielle Entlassfeier wird mit jeder Klasse einzeln zelebriert. Aktuell dürfen aber nur 50 Personen in geschlossenen Räumen beisammen sein. Ohne Eltern das Abschlusszeugnis in Empfang nehmen? Daran wollen wir jetzt mal noch nicht denken. Bis Ende Juli kann noch was passieren. Sicher ist aber: Die offizielle Abschlussfeierei, die jedes Jahr von Eltern und Schülern organisiert wird, wurde abgesagt. Alternativen sind schwierig. Die ein oder andere Klasse hat sich schon in einschlägige Murnauer Locations eingemietet, um in einer geschlossenen Gesellschaft zu feiern und vielleicht zu tanzen. Fotos der Abschlussklassen waren natürlich auch fast nicht möglich. Kurz vor der Prüfung gab es noch Versuche mit einer Drohne. Mal schauen, was daraus wird.

Probeaufnahme vor dem Schulhaus für die Luftaufnahme mit der Drohne

Im Namen des Blogs wünschen wir allen Absolventen viel Erfolg, gute Ergebnisse und auch alles Gute für die Zukunft!

(Chiara-Mercedes Herold)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.