Tetris, der ewige Klassiker

Es gibt Spiele jeglicher Art: Rpg, Action/Shooter und so weiter. Doch dieses Spiel stach immer durch seine Einzigartigkeit hervor. Der Boom endete zwar mit den Handyspielen wie Candycrush, allerdings war es halt trotzdem ein Klassiker und stand mehrere Jahre an der Spitze der meist gekauften Spiele weltweit, bis dann Minecraft den Platz eroberte. Tetris ist ein einfach gehaltenes Spiel, in dem man Blöcke stapelt. Legende. Sogar die alten Nintendofans aus den 1990er Jahren können sich daran erinnern.

Wo alles begann: Tetris war der Klassiker des Nintendo Gameboys in den 1990er Jahren

Spielprinzip, das schon Kinder verstehen

Das Spiel ist einfach gehalten, weshalb um so mehr Arbeit in die Steuerung investiert hat. Sie sollte so einfach wie möglich werden. Das Spielziel ist dabei fast schon uninteressant. Man soll die Blöcke verschiedener Art stapeln. Schon Kinder erkennen das Prinzip. Zudem kann man verschiedene Hintergründe und Musik auswählen. Eben, einfach gehalten. Zudem gibt es noch diese wunderbare Tetris-Musik, die einem danach nicht mehr aus dem Kopf geht. Ein Ohrwurm, der einen nicht mehr loslässt.

Eine “Tetrise” beschleunigt das Spiel

Es geht darum, Blöcke zu stapeln – in 2D-Form. So bald man eine Reihe voll hat, verschwindet diese und man kriegt Punkte. Die meisten Punkte geben hierbei die “Tetrise”. Hierfür muss man vier Reihen auf einmal “zerstören”. Dabei entstehen natürlich auch Ketten, wenn man mehrere hintereinander macht. Zudem werden die fallenden Blöcke nach mehreren gelösten Reihen immer schneller und das Spiel wird nicht langweilig. Ganz einfach zu verstehen.

Die Steuerung – so einfach wie brilliant

Die Steuerung ist am leichtesten zu verstehen und brilliant zugleich, wie wir finden. Pfeiltaste hoch – dann fallen die Blöcke sofort an die Stelle in der Reihe, von der sie oben erscheinen. Pfeiltaste runter – dann fallen die Blöcke schneller, man kann sie aber immer noch mit den Pfeil tasten links und rechts bewegen. A und B dienen zum drehen des Blocks. Mit der Schultertaste kann man den Block speichern oder den Block, den man gespeichert hat verwenden, um die Reihe zu beenden.

Tetris ist nach wie vor ein unglaubliches Spiel, das man mal gespielt haben muss. Empfehlenswert. Es macht einfach Spaß zu zocken, Blöcke zu stapeln, Punkte einzuholen. Es gibt auch Leute, die verdienen ihr Geld damit, in 2D Blöcke zu stapeln:

(Tomas Mühlbauer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.