Mensa vs. Staat – der harte Kampf um die Umwelt

Es war eine endlose Schlange vor der Mensa an der Realschule in Murnau. Vor fast zwei Wochen kamen dutzende Schüler zu spät in den Unterricht. Der Grund: Ein kleiner weißer Ausdruck, besser bekannt als Kassenzettel. Seit dem 1. Januar 2020 Vorschrift in Handel und Gastronomie. Aber warum gibt es Kassenzettel? Die ehrliche Antwort ist: Es gibt keinen vernünftigen und nachvollziehbaren Grund! An sich gibt es Kassenzettel, um etwas um- oder zurückzutauschen oder den Käufer darüber zu Informieren, was er gekauft hat. Hier bei uns gibt es aber nur einen “Grund”: Um Versicherungsbetrug aufzudecken, falls es ihn gibt.

Ausdruck der Kassenzettel

Hierbei entstehen aber nur Probleme:
Müll – viel zu viel Müll!
Kassenzettel sind nicht gut für die Gesundheit!
Kassenzettel müssen verbrannt werden (Sondermüll).
Die Kosten sind immens – allein schon weil Marcel alles selbst zahlen muss!
Es verzögert den Verkauf.
Es müssten sogar auf Schulhausübernachtungen und andere Veranstaltungen Kassenzettel ausgedruckt werden.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSC03123.jpg
Das Kassensystem

Es ist nicht mal sicher, ob wir überhaupt Kassenzettel brauchen, aber da alles so ungewiss ist und wenn wir keine haben und es dann kontrolliert wir, haben wir lieber welche. Eine Geldstrafe wollen wir nicht kassieren. An sich wäre es auch eine Lösung, alles nur in ein Tablet einzugeben, aber dazu müssen wir erst mal einen Antrag stellen (was die Mensa unserer Schule derzeit auch versucht). Deutschland und seine Bürokratie. An lange Warteschlagen kann man in der Schulpause auf alle Fälle nicht gewöhnen.

Ein Kassenzettel aus der Mensa

Was ich persönlich am schlimmsten finde, ist, dass NIEMAND einen Kassenzettel will (außer vielleicht zum Spaß). Unser Mensa-Team versucht so viel wie möglich für die Umwelt zu tun und um das mal zu würdigen , hier nur eine kleine Aufzählung…

  • Die Mensa kauft BIO
  • Die Mensa kauft immer frisch bei Metzger (weshalb die Leberkäsesemmeln warscheinlich auch bald teurer werden)
  • Die Mensa verwendet für die Joghurtbecher oder Quarkbällchen besonderes Plastik, das biologisch abbaubar ist.
  • Die Mensa kocht das Mittagessen immer selbst
Biologisch abbaubare Verpackung von Quarkbällchen

2 Antworten

  1. Umwelt sagt:

    Ich frage mich auch immer was das jetzt bringt, wobei doch alle immer so sehr auf die Umwelt achten….

  2. Apfel sagt:

    Da heißt es immer alles für die Umwelt, und dann kommt sowas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.