“Ich möchte die Schule erst einmal kennenlernen” – Interview mit dem neuen Konrektor Herr Schächtl

von Chiara Herold

Blogteam: Grüß Gott Herr Schächtel. Bereits am 1. August 2019 haben Sie an der Realschule im Blauen Land ihren Dienst aufgenommen. Einige wenige Wochen blieben Ihnen, sich zurechtzufinden. Haben Sie sich in die neue Schule mittlerweile schon eingelebt?

Herr Schächtl: Ihr kennt das Gefühl, wenn man neu an eine Schule kommt. Mit viel Vorfreude, aber auch einer Portion Ungewissheit startet man ins neue Schuljahr. Genauso geht es auch mir als Lehrer. Obwohl ich vieles an der Schule noch nicht kenne, fühle ich mich bereits jetzt sehr wohl.

Blogteam: Die Hauptaufgabe als Lehrer ist, Unterricht zu halten. Sie waren aber auch mal Schüler. Was war Ihr Lieblingsfach in Ihrer Schulzeit?

Herr Schächtl: Meine Lieblingsfächer waren die Naturwissenschaften.

Blogteam: Waren Sie gut in der Schule ?

Herr Schächtl: Wie heißt es oft so schön in den Zeugnisbemerkungen: ,,In den Fächern seiner Interessen…”

Blogteam: Mussten Sie mal eine Klasse wiederholen?

Herr Schächtl: Nein, 13 Jahre waren genug.

Blogteam: Wollten Sie schon immer Lehrer werden?

Herr Schächtl: Eigentlich wollte ich schon immer Lehrer werden. Direkt nach dem Abitur startete ich zuerst mit dem Informatikstudium, wechselte dann aber schnell auf Lehramt.

Blogteam: Wer neu an einer Schule ist, hinterlässt meist eine persönliche Note, ein Vermächtnis. Wie wollen Sie unsere Schule weiterentwickeln?

Herr Schächtl: Natürlich will man auch seine Ideen einbringen. Da ich aber neu an der Schule bin, möchte ich die Schule erst einmal richtig kennenlernen.

Blogteam: Lehrer zu sein, ist eine Sache. In der Schulleitung zu sitzen, schon wieder eine ganz andere. Wieso wird man eigentlich Konrektor?

Herr Schächtl: Nach 17 Jahren in Penzberg wollte ich mich neuen Herausforderungen stellen. Die Realschule Murnau und die neuen Aufgabenbereiche als Konrektor fand ich spannend.

Blogteam: Was sind Ihre Aufgaben als Konrektor?

Herr Schächtl: Die Aufgaben sind vielfältig. Neben dem Unterricht erledige ich viele verschiedene Verwaltungsaufgaben. Als Konrektor bin ich Bindeglied zwischen Schüler, Lehrer und Eltern.

Blogteam: Was ist Ihr erster Eindruck von der Schule gewesen?

Herr Schächtl: Der erste Eindruck ist immer wichtig. Mir hat die neue Schule auf Anhieb gefallen. Hier herrscht eine sehr positive Atmosphäre.

Blogteam: Das Thema Hausaufgaben ist unter Schülerinnen und Schülern als auch unter Lehrern ein sehr heißes Thema. Wie finden Sie das schuleigene Hausaufgabenheft?

Herr Schächtl: Ich hätte mich als Schüler über dieses Hausaufgabenheft gefreut. Neben dem tollen Design sind viele nützliche Informationen enthalten. Da macht ihr die Hausaugaben doch sicher gern 🙂

Blogteam: Naja, ob wir die Hausaufgaben gerne machen, ist mal so da hingestellt. Auf jeden Fall sagen wir Danke, Herr Schächtel, für dieses kurzweilige und interessante Interview und wünschen Ihnen noch ganz viele tolle Stunden an unserer Schule.

Herr Schächtl: Kein Problem, ich danke ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.