Alles OSTERHASE – oder was?

von Max Malbrich

Das Wort Ostern kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “Pascha”. Aber was ist Ostern eigentlich?! Ostern ist eine Feier zum Gedenken an die Leiden und die Auferstehung Jesu. Dieses Fest erstreckt sich über mehrere Tage bzw. drei Tage. Diese drei Tage lange Feier war bereits im 4. Jahrhundert nach Christus fest etabliert. Die Osterwoche (= Karwoche) startet am Palmsonntag, eine Woche vor Ostersonntag. Am Abend des Gründonnerstags wird häufig das Abendmahl gefeiert. Kar bedeutet so viel wie Buße oder Trauer und hierfür steht der Karfreitag, der wiederum auf den Gründonnerstag folgt. Am Karfreitag wurde Jesus verhaftet und gefoltert. Nach dem Karfreitag folgt der Karsamstag, der allerdings kein Feiertag ist sondern ein ganz normaler Wochentag, an dem gearbeitet wird. Häufig hört man keine Kirchenglocken, da der Karsamstag ein stiller Tag zum Trauern ist. Und dann kommt endlich der Sonntag! Am Ostersonntag ist Jesus nämlich auferstanden. Allgemein ist es Brauch, Eier zu suchen, die der Osterhase versteckt hat. Beliebt ist auch die Schokolade in Hasenform. Ich persönlich feiere Ostern aber nicht wegen der Schokolade (zwinker) ; -)

Im Namen des Blogs im Blauen Land wünschen wir euch allen da draußen erlebnisreiche Ferien aber auch erholsame Osterfeiertage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.