Alles Fasching, oder was? Faschingsparty am Donnerstag!

von Mick Draeger und Vanina Draganova

Jetzt ist es endlich wieder soweit: die Zeit, um in andere Rollen zu schlüpfen, auch Fasching genannt, steht an. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an die Jahre, in denen man schon Monate vor dem eigentlichen Termin sich das allerbeste Kostüm auswählen wollte. Und wenn man zum Beispiel das Polizei- , Prinzessinen- oder Cowboykostüm gekauft hatte, freute man sich schon riesig auf den Tag, an den man für ein paar Stunden in eine andere Rolle schlüpfen konnte. Doch woher kommt diese Tradition und was hatte Fasching am Anfang für eine Bedeutung? Das erfahrt ihr in den kommenden Zeilen.

Den Brauch, sich zu verkleiden, gibt es schon seit sehr langer Zeit, damals haben sich die Menschen Kobold und Geistermasken sowie Kostüme aufgesetzt, um den Winter zu vertreiben. Denn damals war der Winter eine schwierige und gefährliche Zeit, weil es sehr wenig Nahrung gab und weil es sehr kalt war. Später in der Zeit des Mittelalters wurde dieser Brauch oder diese Tradition von der Christlichen Kirche “übernommen”. Denn dann war Fasching die Zeit vor den 40 Fastentagen. Das Wort “Fasching”, welches vor allem in Österrreich und Deutschland verwendet wird, kommt vom Wort “Vaschang”,  was so viel wie “Fastenschank” bedeutet , also der letzte Ausschank alkoholischer Getränke vor der Fastenzeit. Ein letztes Mal feiern, trinken und essen, was man wollte, bevor die Zeit des Fastens den Spaß gleich wieder nimmt.

Auch an der Realschule im Blauen Land wird Fasching gefeiert. Am unsinnigen Donnerstag, den 28.02.2019, veranstaltet die SMV zusammen mit den Verbindungslehrern eine Faschingsfeier für die 5. bis 7. Klassen in der Aula unserer Schule. In den vergangenen Jahren war der Faschingsball sehr gut besucht und es gab einige kreative Kostüme zu betrachten. Auch wir vom Blog im Blauen Land werden dieses Jahr anwesend sein und euch exklusiv eine Bildergalerie von den besten Kostümen liefern. Seid gespannt! HELAU!

Veranstaltungen zum Faschingsendspurt in der Region: Für jeden ist etwas dabei!

Unsinniger Donnerstag, 28.02.2019

Grainau: Faschingsballum 19:00 Uhr “kleiner unsinniger Ball” mit DJ Elli im Saal Waxenstein / Kurhaus Grainau. Einlass: 19:00 Uhr.
Farchant: Faschings-Treiben im Cafe Sinfonie von 11:30 bis 18:00 Uhr.
Farchant: Faschingsball um 19:30 Uhr im Gasthaus “Alter Wirt”.
Krün: Maschkera-Treiben um 11:00 Uhr. Für das leibliche Wohl und die entsprechende Untzerhaltung sorgt der Touristikverein Krün und es beginnt ab 11:00 Uhr.
Wallgau: Maschkera-Gungl um 19:00 Uhr im Gasthof Alpenrose und Gasthof Gries
Oberau: Kinder- Faschingsball für die größeren im Trachtenheim des VTV Oberau & Obelin
Ohlstadt: Faschingstreiben um 14:00 Uhr am Rasthausplatz
Murnau:  Altweiberfasching um 17:00 Uhr im “Beinhofer”

Faschingssamstag, 2.03.2019

Garmisch-Partenkirchen: Kinderfasching (3 bis 11 Jahre) des TSV 1899 Partenkirchen von 14 bis 16.30 Uhr im “Gasthof zum Rassen” Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen: Turnerkranzl (ab 18 Jahre) des TSV 1899 Partenkirchen ab 19.30 uhr im “Gasthof zum Rassen” Partenkirchen

Weitere Faschingstermine findet ihr unter maschkera.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.