Game des Monats Januar: Fallout 76 – absolute Enttäuschung?

von Nicolas Zabel

Das neue Game des Monats (Januar) ist eher etwas für die erwachsenen Spieler. Wir stellen euch das Spiel “Fallout 76” vor. Es ist die 8. Folge des Spiels, veröffentlicht im November 2018 für Windows, X-Box und Playstation 4. Das Spiel an sich ist erst ab 18 Jahren, was auch heißt, dass die Vorstellung des Spiels sich auf unserem Blog nur auf Eindrücke aus Videos und Testreviews beziehen kann. Keiner in unserem Blog ist schon 18 Jahre alt. Allerdings konnten wir schon die ersten Eindrücke vom “Fallout” auf der Gamescom 2018 sammel, da dieses Spiel dort groß beworben wurde.

Fallout – so einfach ist die Handlung / neue Features

Die Handlung allgemein spielt in Amerika. Dabei geht es um dich (genau!), der in einem Bunker sitzt, nachdem die Welt durch Atombomben zerstört wurde. Wenn du als Spieler wieder aus dem Bunker rauskommst, siehst du, wie schön die Welt in der Abwesenheit des Menschen geworden ist. Aber nach einer Zeit bemerkst du, das auch bei der Abwesenheit viele düstere Kreaturen entstanden sind und du gegen diese Kämpfen musst. Alleine bei der Kreation deines Charakters kannst du schon fünf Stunden verbringen. Außerdem kannst du als neues Feature mit maximal vier Freunden spielen und auch gegen andere Teams kämpfen oder auch Freundschaften schließen (Multiplayer). Kämpfe gegen viele außergewöhnliche Tiere bzw. Roboter sind möglich und mit der (hochwertigen) Grafik habt ihr wohl auch viel Spaß.

Schwache Grafik und andere Fehler

Aber kommen wir jetzt zur “Physik” des Spieles: Die Physik war vor allem bei der Beta-Version (inoffizielle erste Testversion des Spiels) sehr schlecht. In der Beta schwebten Bäume in der Luft. Dadurch wurde auch viel Verwirrung geschürt. Viele dachten: Werden die Fehler auch in der offiziellen Version zu finden sein? Dann aber im Hauptspiel wurde dies verbessert. Doch dort wurden dann die Gegner zu “hochgesetzt”. Das heißt, sobald du in einer Base (Abschnitt eines Spiels) oder auf der Straße gegen eine Gruppe kämpftst, wurdest du von 10-15 Spielern attackiert. Das bringt dann doch etwas Anspannung und du hattest kaum eine Chance, irgendwie zu gewinnen.

Mehr über Fallout erfahrt ihr in einem offiziellen und ausführlichen Test der “Gamestar”:

 

7 Antworten

  1. Tim sagt:

    Ich mag den Artikel nicht so wiel ich das Spiel sehr mag. Das Video ist cool weil es das Spiel gut beschreibt. Unter anderem finde ich nicht das man es erst als Erwachsener spielen sollte wenn man davor schon die Erlaubnis seiner Eltern hat.

  2. Fynn sagt:

    Ich finde den Artikel nicht ganz so gut weil ich das Game gerne mag. Was aber stimmt ist, dass die Steuerung ziemlich scheiße ist. Aber das game ist trotzdem cool.

  3. atreus sagt:

    ich finde das spiel gut ich habe auch über 80 stunden in dem spiel verbracht und hab es zu 100% durchgespielt. die probleme von dem spiel sind bei playstation auf jeden fall die abstürze

  4. Hannes sagt:

    Sehr geiles Spiel spiele es selber aber die groß gefahr ist das es auf der Playstaditon abstürzt und man es sehr schnell durschgespielt. Danke für der Beitrag.

  5. Uli sagt:

    Ich finde das Spiel sehr gut aber finde es schade das es noch ein paar bags hat.
    Sie hätten noch etwas am spiel patchen müssen.
    Im allgemeinen finde ich es aber sehr gut und würde von 10 punkten 8 geben.

  6. Eliah sagt:

    Dieses game kann man wirklich spielen weil man auch mit strategie und so spielen muss
    es ist auch sehr schön mit der grafik auf alt und so

  7. Helmut sagt:

    Ich finde Fallout 76 sehr gut da ich die anderen teile der Serie mochte.
    der Multiplayer anteil ist gut ich finde die Story auchnicht so gut aber der Battle Royal modus
    macht sehr spass. Und das man mit seinen Freunden spielen kann

    10/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.