“Es macht einfach Spaß, hier zu arbeiten” – ein Jahr nach der Mensaübernahme: Interview mit Hr. Lopez

von Vivian Gross

In der Mensa der Realschule im Blauen Land war jeder der 650 Schülerinnen und Schüler schon mindestens einmal drinnen – sei es, um zu Mittag zu essen, in der Pause mit Freunden Karten zu spielen oder einfach nur um sich das Pausenbrot zu kaufen. Vor einem Jahr hörte der ursprüngliche Mensabetreiber Herr Krieger auf und Herr Lopez – bis dato nur Gehilfe – übernahm die Leitung der Mensa (Das Interview von 2017 mit unserem Blog könnt ihr HIER einsehen). Doch was hat sich denn eigentlich hinter den Kulissen nach einem Jahr getan? Wir haben nachgeforscht und Herr Lopez musste uns wieder Rede und Antwort stehen.

blogimblauenland.de: Grüß Gott Hr Lopez, hat sich in der Mensa viel getan in dem einem Jahr, seitdem sie die Leitung übernomme haben?

Hr. Lopez: Ja, hat sich schon viel geändert in dem einem Jahr.

blogimblauenland.de: In welche Richtungen?

Hr. Lopez: Es kommen viel mehr Leute in die Mensa und die Schüler sind freundlicher.

blogimblauenland.de: Sind sie gute Freunde mit ihren Arbeitskollegen geworden oder nur Arbeitskollegen, die sich mit einem “Guten Tag” begrüßen.

Hr Lopez: Nein, wir verstehen uns schon alle sehr gut.

blogimblauenland.de: Ist es nach einem Jahr noch immer leidenschaftlich, die Mensa zu führen oder ist es nun zum Alltag geworden?

Hr.Lopez: Es macht sehr viel Spaß in der Mensa zu arbeiten und solange ich hier arbeiten darf, werde ich es auch tun.

blogimblauenland.de: Rentiert es sich finanziell, für 4  Euro ein Hauptgericht anzubieten?

Hr.Lopez: Das ist immer schwierig, eher weniger, aber durch die Pausen funktioniert es.

blogimblauenland.de: Geben viele Schüler Trinkgeld?

Hr.Lopez: Nein, es sind sehr wenige, die das tun.

blogimblauenland.de: Warum gibt es am Freitag keine Mensa?

Hr.Lopez: Es wurde gesagt, dass man am Freitag kein Mittagessen braucht und das ist bis heute so.

blogimblauenland.de : Machen sie die Mensa hauptberuflich?

Hr.Lopez : Ja.

blogimblauenland.de : Aus welchen Jahrgangstufen fallen die Schüler positiv und aus welchen negativ auf.

Hr.Lopez : Eigentlich aus gar keiner. Die älteren sind ein bisschen lauter als die jüngeren Schüler.

blogimblauenland.de: Welches Produkt, das sie in der Mensa anbieten, ist bei den Schülerinnen und Schülern am beliebtesten?

Hr.Lopez: Das Schnitzelbaguette.

blogimblauenland.de: Was ist ihr Lieblingsprodukt?

Hr.Lopez: Die Leberkassemmel mag ich am liebsten.

blogimblauenland.de: Kommt auch Ungesünderes in der Zukunft in der Mensa auf den Speiseplan?

Hr.Lopez: Ich schau, dass es weniger wird, aber bei nur gesundem Essen kommen auch keine Schüler mehr.

blogimblauenland.de: Das war es auch schon. Vielen Dank Herr Lopez für dieses Interview.

Eine Antwort

  1. Nicholas Zabel sagt:

    Hallo Herr Richter!
    Nein ich heiße Herr Lopez!
    OK! Hallo Herr Richter!
    Ich heiße noch immer Herr Lopez!
    Achso ok! Hallo Herr Richter!
    Neeeeiiiinnn ich heiße Herr Lopez!
    Ja ok! Also Herr Lopez!
    Genau!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.