#hörsturz Schüler-Podcast Folge 12: Wenn SchülerInnen an die Urne gehen – die U18-Wahl an der Realschule im Blauen Land!

von Vivian Gross und Mick Draeger

Herzlich Willkommen zur 12. Folge von „Hörsturz“, dem Schülerpodcast der Realschule Murnau. Dabei dreht sich diesmal alles um die U18-Wahl an der Realschule im Blauen Land, die am 5. Oktober 2018 in der Mensa stattfand. Die Marktgemeinde stellte uns freundlicherweise die Original-Wahlkabinen zur Verfügung, sodass tatsächlich richtiges “Wahl-Feeling” aufkam. Mehr als 500 Schülerinnen und Schüler gaben am Ende ihre Stimme ab. Mehr zu den Ergebnissen gibt es HIER. Auch der Münchner Merkur hat über die Ergebnisse an unserer Schule berichtet (LINK). Bei der U18-Wahl dürfen alle Kinder und Jugendlichen neun Tage vor der offiziellen Wahl abstimmen und bei der Partei ihrer Wahl das Kreuz machen. Im Podcast, moderiert und geschnitten von Vivian Gross sowie Mick Draeger, erfahrt ihr mehr über die jungen Wähler an unserer Schule, ihre Lieblingsparteien und welche Parteien sie auf keinen Fall wählen.

Einfach unten auf “Play” drücken und los geht’s. Viel Spaß beim Zuhören!

 

Wer mehr über Podcasts und speziell „Hörsturz“ erfahren möchte, der klickt sich auf unserer Blogseite in die Rubrik „Podcast“ ein. Du willst in unserem Team dabei sein? Beschäftigst dich auch in deiner Freizeit mit modernen Medien und bist am Radio interessiert? Dann melde dich unverbindlich in der Schule bei Herrn Bräu. Wir sind immer auf der Suche nach Verstärkung für unser Team! Generell freuen wir uns über ein Feedback zu unserer Arbeit. Schreibt in die Kommentare!

2 Antworten

  1. bedi sagt:

    ich fand die U-18 Wahl echt cool weil jeder seine eigene Wahl hatte und das man das Gefühl hatte als würde man wirklich für etwas sehr wichtigem abstimmen

  2. Marwin sagt:

    Ich fand die U-18 Wahlen ein wenig unnötog, da sehr viele Schüler das ganze nicht ernst genommen haben, daher denke ich dass das Ergebins teilweiße von Schülern stammt die sich nicht wirklich gedanken darüber gemacht haben und einfach irgendwas gewählt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.