Unser Blogger Nick beim Bayerischen Rundfunk – ein Praktikum der besonderen Art

von Nick Geiger 

Mittwoch, halb zehn: Die Redaktion “Politik und Hintergrund” trifft sich zur morgendlichen Redaktionskonferenz. Ganz vorne am Tisch, der Chef. Dahinter seine Kollegen sowie der CvD, also Chef-vom-Dienst. Dieser ist verantwortlich, die Redaktion auf weitere Sitzungen zu vertreten.

Nina Landhofer arbeitet schon seit vielen Jahren beim BR. Sie moderiert und recherchiert für ihre Sendungen, die meist als Podcasts veröffentlicht werden. Von Mittwoch bis Freitag zeigte sie mir die Welt der Medien, sowie gab sie mir einen Einblick, wie man Sendungen und Hörfunkbeiträge publiziert und verarbeitet. Dazu kommen die vielen verschiedenen Aufnahmestudios gerade recht. Auch beim Thema Recherche gibt es einiges Interessantes zu berichten. Mal eben schnell ein Telefonat mit dem Auslandskorrespondenten in London oder ein kurzes Gespräch mit einem Kollegen. Ein Journalist hat immer viel zu tun. Egal, ob er ständig hinter News her ist, diese veröffentlicht oder sendet oder sich länger und intensiver mit Themen auseinandersetzt und eine Sendung produziert, wie in unserem Fall.

Nick Geiger vom Blog im Blauen Land zu Gast im BR-Studio

Im Großen und Ganzen hat mir das Praktikum gezeigt, wie viel Organisation hinter einer gut durchdachten Sendung wirklich steckt. Und wie viel Aufwand. Man muss so oft mit Kollegen telefonieren, die man eigentlich noch gar nicht kennt. Kein Wunder, bei so vielen Mitarbeitern in so einem großen Gebäude. Das überrascht mich als Praktikant besonders. In der Schule bekommt man Anerkennung und Rückmeldung für seine Beiträge. Hier ist es an der Tagesordnung, dass hunderte von Beiträgen, egal ob für Radio oder Online, produziert und gesendet werden. Richtig berühmt wird man hier allerdings nicht. Aber es war eine Erfahrung, die ich auf meinem weiteren Weg mitnehmen werde und irgendwann kehre ich vielleicht als Hospitant oder Volontär zurück. Aber dann mit ein bisschen Vorerfahrung und vielleicht mit dem ein oder anderen Schulabschluss in der Tasche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.