Frühling, Liebe und ein Baum – das Maifest an der RS Murnau am 30. April!

Der Mai. Hochzeitsmonat, Frühlingsgefühle und Monat der Liebe. Auch unsere Realschule hat sich für den Mai wieder etwas Besonderes ausgedacht: ein Fest. Ein Maifest.

Dieses findet am Montag, den 30. April 2018 statt, beginnt um 12.00 Uhr und endet um 15.00 Uhr. Im Laufe des Vormittags endet der Unterricht frühzeitig für die Schülerinnen und Schüler und danach wird jede Klassen “Events” vorbereiten (z.B. Dart-Turnier, Armdrücken, Coktail machen). Ein Kunterbuntes Programm.


Den Link zum Beitrag über das Maifest 2017 gibt es HIER

Das Highlight schlechthin steht dann im Laufe des Nachmittags an: Ein ca. 20 Meter großer Maibaum wird von 25 Personen (darunter auch starke Schülerinnen und Schüler) aufgestellt. Der Baum wurde sorgfältig ausgesucht und persönlich von Herrn Saida am vergangenen Wochenende gefällt. Zuerst muss noch beim Baum die Rinde entfernt werden. Das geschieht im Lauf dieser Woche mit zahlreichen Freiwilligen.

Maibaumaufstellen in Bad Reichenhall Foto: pixabay.net

Am Fundament für den Maibaum wurde in den vergangenen Wochen fleißig gebaut und es ist fast fertig, auch wenn es noch wie auf einer Großbaustelle aussieht, wie folgende Bilder zeigen:


Woher kommt eigentlich die Tradition des Maibaumaufstellens? 
In vielen Regionen vor allem Baden-Württembergs, Bayerns und Österreichs wird am 1. Mai oder am Vorabend ein Maibaum auf dem Dorfplatz aufgestellt. Der Maibaum selbst endet mit einem Kranz, der vor einem grünen Baumspitze gekrönt wird. Die Ursprünge dieses Brauchtums sind umstritten und nicht ganz einfach. Vermutlich geht das Maibaumstellen auf einen heidnischen Glauben zurück, der mit der "Donareiche" zu tun hat, einem heiligen Ort für die Heiden im Mittelalter. Diese wurde angeblich vom Hl. Bonifatius, einem bekannten christlichen Missionar, gefällt. Im Laufe der Jahrhunderte vermischen sich heidnische und christliche Glaubenspraktiken. Ab dem 16. Jahrhundert ist uns das heute traditionelle Maibaumaufstellen bekannt. Im Laufe des 19. Jahrhunderts haben die Dörfer aber jeweils ihre ganz eigenen Abläufe für diesen Festtag entwickelt. Mehr zum Thema Maibaum findet sich HIER

Maibäume gibt es in verschiedenen Varianten…


Zum Maifest sind alle Herzlich eingeladen, also auch Freunde, Oma und Opa, Geschwister oder nur die Eltern. Für Verpflegung ist vorgesorgt. Die Schule und die Klassen kümmern sich um das Kulinarische. Schaut vorbei! Wir freuen uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.