“Grüne” Realschule im Blauen Land – die Ergebnisse der U18-Wahl im Überblick!

von André Nick Geiger

Die U18-Wahl ist nun schon ein paar Tage her, dennoch möchte ich das Ergebnis der Wahl von ganz Deutschland bzw. wie sich unsere Schüler entschieden haben, kurz präsentieren:

Das ist das Wahlergebnis für ganz Deutschland:

Hier ist das offizielle Wahlergebnis für den Wahlkreis Weilheim (u.a. mit Realschule Murnau):

Offizielles Wahlergebnis 2017 für die Realschule Murnau:

Es wird deutlich, dass die meisten Schülerinnen und Schüler an unserer Schule die Christlich Demokratische Union (CDU/CSU) gewählt haben. Wahrscheinlich liegt es daran, dass Angela Merkel im Gegensatz zu Martin Schulz mehr Erfahrung mit sich bringt. Außerdem fällt auf, dass auch einigen Schülern Themen wie Umwelt und Ökologie am Herzen liegen. Wie ich in einigen Interviews erfahren habe, wählten einige der befragten Kinder die Grünen, unabhängig von ihren Eltern, weil ihnen die versprochenen Themenschwerpunkte wichtig sind. Die SPD schnitt mit 13% im guten Mittelfeld ab. Spitzenkandidat Martin Schulz kämpft für Chancengleichheit und Gerechtigkeit während sich Merkel mit Bildung und Terror auseinandersetzt. Im Prinzip denken die meisten Parteien zu allgemeinen Themen ähnlich. Wenn es um komplexere Themen wie z.B. die Mietpreisbremse geht, haben die Parteien unterschiedliche Ansichten. Für einen Jugendlichen, der noch nicht wahlberechtigt ist, spielen diese Themen eher eine untergeordnete Rolle. Überraschend schneiden die “Sonstigen”-Parteien im Vergleich zu Deutschland ähnlich ab. So hätte auch eine Frau Dr. Seitz-Hoffmann (Bündnis 90 die Grünen) durchaus  die Chance für ein Direktmandat im Bundestag. Erfreulich war die Wahlbeteiligung an der RS Murnau. Insgesamt 570 Schülerinnen und Schüler gaben ihre Stimme ab. Insgesamt wählten im Landkreis 1180 Kinder und Jugendliche. Fast jeder zweite stammt aus unserer Schule!

Ich hoffe, einige Jugendliche werden, wenn sie wahlberechtigt sind, bei der nächsten Landtagswahl oder Bundestagswahl ihre Stimme abgeben.

“Nur wer wählt, verändert.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.