Leidenschaft auf und neben dem Eis: SC Riessersee EST. 1923

von Leo Paulweber

Der Sportclub Riessersee ist ein deutscher Sportverein aus Garmisch-Partenkirchen, der besonders durch seine Eishockey-Abteilung bekannt ist. Zwischen 1927 und 1981 wurde diese zehn Mal Deutscher Meister und stieg damit zu bekanntesten Eishockey-Standorten Deutschlands auf.

1920 wurde der „Sport Club Riessersee“ gegründet, schon im Jahr 1923 wurde von Franz Kreisel und Karl Neustifter eine Eishockey-Abteilung ins Leben gerufen. Vier Jahre später gewannen diese das Finale gegen den Berliner Schlittschuhclub (1927). Seinen zweiten Titel holte sich der Verein 1935. Weitere Titel sicherte sich das Team in den Jahren 1938, 1941, 1943, 1948, 1950, 1960, 1978 und das letzte mal 1981. Zehn Mal Deutscher Meister.

Weitere Titel: Deutscher Oberligameister: 1968, 2011; DEV Pokalsieger: 1965, 1966; Alpenpokalsieger: 1997; Deutscher Junioren Meister: u.a. 1999; Meister der Deutschen Nachwuchsliga (DNL): 2001

Quelle: http://www.scriessersee.de/ueber-uns/history.html

Die Saison 2016/17 beim SC Riessersee

Der derzeitige Trainer des SC Riessersee ist Tim Regan, der vor seinem Antritt als Trainer des SCR selbst mehrere Jahre bei Riessersee gespielt hatte und trotz seines kanadischen Ursprungs praktisch als einheimischer “Werdenfelser” gilt. Durch den Schlachtruf “Auf die Sieben” hat er in der Eishockeyhalle in Garmisch-Partenkirchen schon Legendenstatus.

Ein Kanadier in Diensten des SCR: Jared Gomes im harten Zweikampf

Von dem Kader der Saison 2016/17 bestehend aus 34 Spielern stehen jeweils 6 Spieler bei einer regulären Ligapartie auf der Eisfläche. Der SCR unterhält derzeit eine Kooperation mit dem deutschen Eishockeymeister EHC Red Bull München und kann dadurch auch auf hochtalentierte Spieler zurückgreifen, die beim EHC zu wenig Spielzeit bekommen. Der SCR-Kader der abgelaufenen Saison umfasste auch mehrere Kanadier, was wohl auf die kanadischen Wurzeln des Trainers Tim Regan zurückzuführen ist. Der SC Riessersee spielte in der abgelaufenden Saison DEL2, also eine Liga unterhalb der ersten Liga (DEL). Die Playoffs wurden leider verpasst, den Klassenerhalt hatte man aber sicher in der Tasche.

Alle folgenden Angaben (siehe Liste am Seitenende!) zum Kader sind ohne Gewähr und können hier auf der offiziellen Seite des Sportclubs abgerufen werden.

Das Herz des Vereins – die Fans des SC Riessersee

Durchschnittlich wohnen ca. 2000 Fans den Spielen des SCR bei, allerdings gehen die Verkaufszahlen bei den Oberbayern-Derbys gegen die Starbulls Rosenheim drastisch in die Höhe (4000-6000 Zuschauer). Die Starbulls Rosenheim gelten nach dem Ausscheiden des EC Bad Tölz aus der DEL2 als Erzfeind des SCR. Der explizite Grund dafür liegt schon länger zurück, wird aber immer wieder durch die bestehende Konkurrenz der beiden Vereine angestachelt. Die Stimmung bei den Spielen ist überragend, aber nicht ganz frei von Unruhen. Oft kam es zu gewalttätigen und verbalen Auseinandersetzungen sowohl unter den Fans als auch unter den Spielern der beiden Vereine.

Die Geschichte rivalisierender Fangruppen rund um den SC Riessersee ist lang und nicht immer schön. Als Höhepunkt der gewalttätiger Ausschreitungen in der jüngsten Vergangenheit wird wohl der Zusammenstoß in Landshut im Februar 2014 angesehen. Nach einer 3:4 Niederlage im DEL2-Spiel gegen den EV Landshut zogen Riessersee-Fans in die Landshuter Innenstadt und fingen dort an, sich mit Landshuter Fans zu schlagen und zu randalieren. Als die Polizei anrückte, waren beide Fan-Gruppierungen geflohen. Die Fans des SC Riessersee, die Richtung Eisstadion geflohen waren, wurden an der Isar-Brücke eingekesselt. Ergebnis: 75 Stadionverbote gegen Landshuter, Kaufbeurer und Garmisch Fans und 22 Festnahmen!

Neben diesen weniger schönen Aufeinandertreffen gab es aber gerade im Eishockey-Oberland-Derby gegen EC Bad Tölz auch immer wieder einfallsreiche Auseinandersetzungen, die alles andere als gewaltätig verliefen und auch einem guten Zweck dienten. Vor einigen Jahren beispielsweise fotografierten SC Riessersee Fans (u.a. die “Blue Supporters Garmisch”) die Tölzer Fankurve im eigenen Stadion heimlich mit dem Banner “Hier regiert der SCR”. Diesen hatte man zuvor geschickt angebracht. Die Tölzer merkten lange nichts. In den darauffolgenden Derbys wurden die Bilder (siehe unten) verkauft und der Erlös ging an die Stiftung des ehemaligen und mittlerweile an Krebs verstorbenen Eishockeytorwarts Robert Müller. Eine einfallsreiche und schöne Idee.

“Hier regiert der SCR” – der heimlich angebrachte SCR-Banner in der Tölzer Fankurve. Foto mit freundlicher Genehmigung von “Dethle” (“Blue Supporters Garmisch”).

Welch’ wertvollen Beitrag die Fans des SC Riessersee zu jedem Heimspiel leisten, wird im Imagefilm des SCR aus dem Jahre 2016 deutlich. Viel Spaß beim Anschauen!

Hier geht’s zum Imagefilm des SC Riessersee (2016)

Der offizielle SCR-Kader der Saison 2016/17

Alle Angaben ohne Gewähr und können hier auf der offiziellen Seite des Sportclubs abgerufen werden.

Tor
Nr.: Name Geb.Datum + Ort Nation Beim SCR seit: letzter Verein cm kg
3 Matthias Nemec 31.08.1990, Opava  GER / CZE 2016 Ravensburg Towerstars 175 79
32 Daniel Schmidt 28.10.1993, München  GER 2013 eig.Jugend 184 83
43 Ilya Sharipov * 13.02.1995, Kazan  GER / RUS 2015 EC Salzburg II (MHL) 183 82
80 Daniel Fießinger 20.11.1996, Marktoberdorf  GER 2015 EV Füssen 191 82

 

In Jubelpose: SCR-Torwart Matthias Nemec

 

Verteidigung
Nr.: Name Geb.Datum + Ort Nation Beim SCR seit: letzter Verein cm kg
4 Felix Thomas 22.02.1988, Berlin  GER 2016 Löwen Frankfurt 180 79
5 Benjamin Hüfner 07.01.1991, Berlin  GER 2016 Lausitzer Füchse 180 83
6 John Rogl * 03.05.1996, Landshut  GER 2015 Red Bull München 194 98
8 Tobias Draxinger 03.01.1985, München  GER 2016 EV Landshut 191 99
15 Stephan Wilhelm 12.07.1983, Garmisch-Partenkirchen  GER 2015 SERC Wild Wings 188 84
22 Christian Hummer 01.08.1993, Ebersberg  GER 2015 EHC Klostersee 180 80
23 Emil Quaas * 20.12.1996, Berlin  GER 2016 Red Bull München 188 88
91 Julian Eichinger 07.05.1991, Füssen  GER 2013 Hannover Indians 179 80
95 Simon Mayr 12.03.1995, Weilheim  GER 2014 EC Bad Tölz (DNL) 183 84
Philipp Vogel * 24.02.1998, Chemnitz  GER 2016 EV Regensburg 175 78

 

Sturm
Nr.: Name Geb.Datum + Ort Nation Beim SCR seit: letzter Verein cm kg
9 Florian Vollmer 23.05.1984, Garmisch-Partenkirchen  GER 2009 ETC Crimmitschau 188 85
10 Andreas Driendl 26.01.1986, Schongau  GER 2016 Krefeld Pinguine 186 88
11 Roope Ranta * 23.05.1988, Helsinki  FIN 2016 Lausitzer Füchse 172 72
12 Jared Gomes * 20.10.1988, Brampton, ONT  CAN 2016 Ritten Sport 186 86
13 Scott Campbell * 06.06.1986, Navan, ONT  CAN 2016 SønderjyskE 188 95
14 Nick Endress 22.05.1997, Garmisch-Partenkirchen  GER 2016 EV Regensburg 184 77
17 Jakob Mayenschein  01.04.1997, Landshut  GER 2016 Red Bull München 181 78
19 Louke Oakley * 07.04.1989, Whitby, ONT  CAN 2015 EV Regensburg 178 80
20 Tobias Eder * 04.03.1998, Tegernsee  GER 2016 Tölzer Löwen 183 80
24 Tim Richter 27.03.1989, Hamburg  GER 2015 ESV Kaufbeuren 175 76
36 Philipp Wachter 20.05.1995, Garmisch-Partenkirchen  GER 2015 Tölzer Löwen 184 93
41 Ryan McDonough  02.01.1988, Toronto, ONT  CAN 2016 Odense Bulldogs 178 80
74 Alexis Loiseau  11.01.1994, Havre-aux-Maisons, QC  CAN 2017 Wichita Thunder 185 81
76 Valentin Gschmeißner 17.08.1993, Wolfratshausen  GER 2013 EV Füssen 182 86
83 Mattias Beck  21.01.1983, Täby  SWE 2015 Södertälje SK 179 81
89 Michael Rimbeck 11.08.1989, München  GER 2009 ERC Ingolstadt 181 80
93 Maximilian Kastner  03.01.1993, Garmisch-Partenkirchen  GER 2016 Red Bull München 178 74
94 Noureddine Bettahar 17.12.1994, Trier  GER / POL 2016 Iserlohn Roosters 187 95
96 Andreas Eder * 20.03.1996, Tegernsee  GER 2015 Red Bull München 189 81
97 Manuel Malzer 30.11.1997, Mainburg  GER 2016 Kölner EC (DNL) 189 73

 

Ein Wolfratshausener stürmt für den SCR: Valentin Gschmeißner

2 Antworten

  1. Leon sagt:

    Guter text über den Besten Verein in Garmisch-Partenkirchen #SC Riessersee

  2. julian sagt:

    Guter Text über SC Risserse weil es über SCR handelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.