Hurra, unsere neue Schulkleidung ist da!

von Sophie Linbrunner und Wassily Hirsch

Als alle Schülerinnen und Schüler am 24.11.2016 in die erste Pause gingen, staunten sie nicht schlecht, als ein Ständer mit Schulklamotten alle Blicke auf sich zog. Erstmal stellt sich allen die Frage, wieso man überhaupt Schulkleidung benötigt? Der erste Punkt ist natürlich die Erinnerung an die Schulzeit, außerdem spiegelt die Schulkleidung den Ruf der Schule wieder. An den großen weißen Aufstellern sah man wunderschöne Pullis, T-Shirts, Jacken und Turnbeutel mit unserm Schullogo drauf. Was aber anders bei unserer Schulkleidung ist, dass sie nicht jeden Tag angezogen werden muss, da es keine Schuluniform ist. Seit vergangener Woche (27. März 2017) können die bereits bestellten Kleidungsstücke von Schülerinnen und Schülern im Erdgeschoss an unserer Schule abgeholt werden.
Wassily, unser Experte für Schulkleidung in der Redaktion, hat eine Liste zum Pro und Contra bezüglich Schulkleidung aufgestellt:

Großes Gedränge bei der Ausgabe unserer Schulkleidung…

PRO Schulkleidung:

  • keine Diskriminierung wegen Kleidungsstil und finanzieller Lage
  • das Thema Freizügigkeit stellt kein Problem mehr da
  • die Schüler haben oft die Möglichkeit, ihre Kreativität an der Gestaltung dieser Uniform zu beweisen
  • eine Uniform kann einer Schule einen Gewissen Zusammenhalt geben, da diese dann wie ein Teamfaktor wirkt
  • eine Schule wirkt gebildeter

CONTRA Schulkleidung:

  • Der Schüler kann sein Äußeres nicht so zeigen, wie er sich schön findet
  • Wenn ein Mädchen schön ist, kann diese es nicht zeigen (wenn es den Lernprozess des Jungen nicht damit stört, dann ist dies nämlich kein Problem)
  • Religiöse Kleidungsvorgaben wie z.B. Kopftuch werden oft nicht erlaubt
  • Schulkleidung kann diskriminieren, da die Maße für übergewichtige und sehr dünne Schüler oft nicht den Normen entsprechen und somit extra angefertigt werden müssen

Frau Stucke (Vordergrund) und Frau Hunklinger bei der Ausgabe der Schulkleidung im Erdgeschoss unserer Schule…

Ein Punkt welcher für die Schuluniform spricht ist, dass die Diskriminierung zum Thema Kleidungsstil und der finanziellen Lage wegfallen oder sehr stark eingedämmt werden. Leider entstehen dadurch aber auch andere Punkte, die wieder Diskriminierung thematisieren, da es oft über- oder untergewichtige Schüler gibt, dessen Maße nicht den Normen entsprechen. Diese Diskriminierung kann entsteht, da es sehr oft Schüler mit guter oder besserer finanzieller Lage gibt, welche sich höher als andere Schüler einschätzen, welche Migrationshintergrund haben oder dessen finanzielle Lage schlechter als ist als die der anderen. Dadurch bilden sich sehr oft Gruppen und mobben eben diese Leute mit schlechterer finanziellen Lage.

Wie kann ich die Schulkleidung bestellen?

Wenn man ein Teil der Schulkleidung an unserer Realschule im Blauen Land haben will, muss man nur ein Bestellformular ausfüllen (stellen wir noch online!) und dies dann im Lehrerzimmer entweder bei Frau Hunklinger oder Herrn Faltermeier abgeben und dann mit dem Geld sein Kleidungsstück an den entsprechenden Terminen abholen (aktuell läuft gerade die Abholung). Falls du dich noch mehr über das Thema Schulkleidung informieren willst, kannst du das hier.

Damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie unsere Schulkleidung aussieht, haben wir für euch ein Fotoshooting mit verschiedenen Teilen der Kollektion gemacht. Das Ergebnis seht ihr hier:

 

 

8 Antworten

  1. Wassily Hirsch sagt:

    nic3

  2. Florian Gilg sagt:

    Die Schulkleidung ist Super

  3. mark sagt:

    ganz meine meinung

  4. Anonymous sagt:

    Die Schulkleidung ist der hammer

  5. Selina Achmotz sagt:

    Voll die coole idee oder nicht!

  6. Nicholas Zabel sagt:

    sieht ja richtig super aus. :unicorn:

  7. Franzi sagt:

    Ihr schaut echt schlimm aus…
    Da war euch noch die Schulkleidung viel zu groß…
    Kati und Sophia ihr werdet richtige Modells!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.