Physiklehrer aus Leidenschaft: Interview mit Herrn Kobschätzky

von Sophie Linbrunner und Paula Mayet

Wir haben einen der neuen Lehrer, Herrn Kobschätzky, ein paar Fragen gestellt, um ihn näher kennenzulernen. An unserer Schule unterrichtet er im Schuljahr 2016/17 die Fächer Mathe/Physik. (Fotos: Linbrunner/Bräu)

Sophie: Warum haben sie sich entschieden, an unserer Schule zu unterrichten?
Herr Kobschätzky: Ich habe mich nur bedingt entschieden, da mich Herr Havelka (der Direktor unserer Schule, Anm. der Redakteure) haben wollte, da es einen Mangel an Mathematiklehrern gab. Ich habe mich für diese Schule entschieden, da sie einen sehr sympathischen und optisch guten Eindruck auf mich gemacht hat. Und ich habe einen guten Eindruck von den Schülern, die ich bis jetzt gesehen habe.
Paula: Nach- und Vorteile unserer Schule?
Herr Kobschätzky: Es herrscht ein sehr gutes Klima an dieser Schule, sowohl bei den Lehrern und den Schülern. Die Schule ist sehr gut ausgestattet. Ein Problem für mich selbst, dass die Schule sehr weit von meinem Wohnort Landsberg entfernt ist. Ein zweiter Nachteil fällt mir spontan aber nicht ein.
Sophie: Was sind Ihre Hobbys?
Herr Kobschätzky: Mein größtes Hobby ist meine ehrenamtliche Beschäftigung beim Roten Kreuz im Katastrophenschutz. Ich spiele sowohl die klassischen Brettspiele als auch Computerspiele.
Paula: Was unterrichten Sie?
Herr Kobschätzky: Mathematik und Physik, die besten Fächer der Welt.
Sophie: Sind sie mal durchgefallen?
Herr Kobschätzky: Ja, in der 9. Klasse habe ich den Vertrag mit meiner Lehrerin um ein Jahr verlängert.
Paula: Nun haben wir insgesamt vier Blitzfragen, die Sie sofort, ohne zu überlegen, beantworten müssen:

  1. Lieblingsfach von Früher? Geschichte
  2. Hassfach von Früher? Englisch
  3. Lieblingsessen? Asiatisch
  4. Haustiere? Ja, zwei Katzen: Sinus und Kosinus (mathematische Begriffe, Anm. der Redakteure)

Sophie: Herr Kobschätzky, wir bedanken uns für dieses Interview!
Herr Kobschätzky: Es war mir eine Ehre. Viel Erfolg weiterhin mit eurem Schülerblog!

13 Antworten

  1. Leo Paulweber sagt:

    Ein sehr gelungener Artikel, Respekt an meine Kollegen.
    Dieser Kommentar entstand durch das Bitten der Autoren

  2. Wassily Hirsch sagt:

    SCHICKIIIIIIIIIIIIIIIII

  3. Wassily Hirsch sagt:

    spaß

  4. Wassily Hirsch sagt:

    doch nicht

  5. Leo Paulweber sagt:

    Herr Kobschätzky verdient unser aller Mitgefühl. Er muss sich jeden Tag mit der 8d abgeben. freche Kommentare und Unaufmerksame Schüler sind für ihn alltäglich.

  6. Adella sagt:

    Ich fand den Beitrag richtig cool und würde mich fragen wir Herr Kobschätzky reagieren würde wenn er die Schulaufgaben von der Klasse 6b korrigiert 🙂

  7. Simon sagt:

    Ich fand das Interview sehr cool. Nun weiß ich welche Fächer früher Herr Kobschätzky toll fand und welche nicht oder was er gerne spielt.

  8. Sophie sagt:

    Dieser Artikel ist sehr iteresant und dieser arme lehrer tut mir leid!!!!!!
    anderer seits reargiert er sicher noch etwas “lustiger” wenn er bei der klasse 6 b unterichten muss und Schulaufgaben korigiren muss darüber wäre ein artikel sicher lustig!!!!!!! danke jetzt weis ich mehr über disen iteresanten lehrer.

  9. Wasistdas sagt:

    Herr Kobschätzky ist der Besten Mathe und Physik lehrer von unserer Schule.

  10. Maxl sagt:

    ich finde es cool wie herr Kobschetzky Schaut. Aber wenn wir die Hauusaufgaben nicht haben Schaut er anders. Aber der beitrag ist nicht schlecht.

  11. Adin Scholer sagt:

    Herr kobschätzki ist der beste lehrer in mathe und gechischte

  12. Adin Scholer sagt:

    Herr Kobschätzki ist der beste mathe lehrer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.